Bildergalerie

Stadtfest 2019

Wintersporttag der Klassen 3 und 4

„Das war toll! Machen wir das mal wieder?“ und „Ich kann jetzt auch Schlittschuhlaufen!“ konnte man am 21. November 2018 auf dem Rückweg im Zug von Wernau nach Süßen von vielen Kindern der Klassen 3 und 4 der Hornwiesen-Grundschule mit Begeisterung hören. Bereits zur ersten Stunde trafen sich die Dritt- und Viertklässler mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Oehler und Frau Feifel am Bahnhof, teilweise schon mit Schlittschuhen bestens ausgerüstet. Mit dem Zug ging es dann pünktlich los Richtung Wernau, wo die Eishalle für uns kostenlos zur Verfügung stand. Zwei Stunden hatten die Kinder dort Zeit, ihre Künste auf dem Eis auszuprobieren, zu verbessern oder das Eislaufen auch erst zu erlernen. So manch einer bekam die Härte und Kälte des Eises zu spüren, am Ende kehrten aber alle zur Mittagszeit heil und glücklich nach Süßen zurück, wo die Eltern ihre Kinder voll Freude in Empfang nahmen. Daniela Feifel

Adventskranz und Weihnachtsbaum für die Hornwiesen-Grundschule

Ganz fleißig hat unser Elternbeirat mit zusätzlichen Helfern und der Mitarbeit einiger Kinder vergangenen Donnerstag wieder einen wunderschönen Adventskranz gebunden, der über die komplette Adventszeit im Flurbereich hängen wird. Dafür sagen wir herzlichen Dank. Jeden Montag trifft sich dort die ganze Schule und die Klassen stellen dann jeweils ein kleines Programm aus Geschichten, Gedichten, Liedern, etc. zusammen, um gemeinsam ein paar besinnliche Momente zu genießen. Ebenso dürfen wir uns über einen tollen Weihnachtsbaum freuen, den uns Familie Rau/Färber vom Moserhof zukommen ließ. Gleich vergangenen Freitag machten sich die Kernzeitkinder mit ihren Betreuerinnen daran, den Baum festlich herzurichten. Da wurden Kugeln verziert, Salzteiggebäck aufgehängt, Sterne gebastelt und vieles mehr. Auch hierfür an alle Spender wie Bastler ein großes Dankeschön. Sabine Eisele

„Ahoi – Käpt‘n!!!“

Dienstag vor einer Woche besuchten die Piraten der Klasse 2 aus der Hornwiesen-Grundschule Käpt’n Luksch in der Stadtbücherei. Gemeinsam ging es auf die Bücherinsel, auf der es viele Schätze zu entdecken gab. Die Kinder stellten fest, dass es ganz unterschiedliche Medien in der Bücherei gibt und wo die Bücher für ihr Alter zu finden sind. Nun musste ein Rätsel gelöst werden, das die kleinen Piraten zur Bücherklappe führte, in der sogar ein Goldschatz verborgen war. Anschließend löcherten alle ihre Kapitänin noch mit vielen Fragen rund um die Bücherei. Letztendlich suchten sich am Schluss alle Kinder ein Buch für die nun anstehenden Buchpräsentationen aus. Wir danken Frau Luksch herzlich für ihre Mühe und ihr großes Engagement. Ebenso danken wir den Eltern, die uns begleitet haben. Dann ging es auch gleich am Freitag mit der Lesenacht weiter. Zuerst trafen sich alle zur Fackelwanderung, die sich als sehr windig herausstellte, sodass kaum eine Fackel bis zum Schluss durchhielt. Nach der Verabschiedung der Eltern baute sich jedes Kind sein Schlafnest. Bevor aber jeder in seinen Schlafsack hüpfte, wurden noch verschiedene Gesellschaftsspiele ausprobiert. Endlich war es dann soweit. Jeder schnappte sich sein Buch, das er in der Bücherei ausgeliehen hatte und kuschelte sich gemütlich in seinen Schlafsack. Irgendwann war dann auch das letzte Gekicher verstummt und alle schliefen tief und fest. Am frühen Morgen wurden wir von fleißigen Eltern mit einem leckeren Frühstück verwöhnt. Vielen Dank dafür! Und nachdem der Adventskreis mit Geschichte und Liedern zu Ende war, hieß es alles zusammen zu packen und ins Wochenende zu gehen. Sabine Eisele

„Ich hör‘ ihn, ich hör‘ ihn, ich hör‘ ihn vor dem Haus…

Am Nikolaustag besuchte uns wie jedes Jahr der Nikolaus, der munter mit seinem Gesellen Ruprecht über das Feld gestapft kam. Mit den Liedern „Ich hör‘ ihn“ und „Sei gegrüßt lieber Nikolaus“ wurde er herzlich willkommen geheißen. Die Klasse 4 unter Leitung von Frau Feifel bereitete lustige Gedichte vor, einmal einen Sprechkanon und ein Gedicht, in dem es nicht nach Erwartung zuging. Natürlich hatte der Nikolaus auch Fragen an die Kinder und erzählte aus dem Leben des historischen Nikolauses, ebenso grenzte er die Figur des Weihnachtsmanns ganz deutlich ab und erklärte warum und woher dieser bekannt wurde. Das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ leitete dann die Bescherung ein. Die Kinder bekamen ihre Hefewichtel vom Nikolaus ausgeteilt und die eine oder der andere biss gleich herzhaft hinein. Wir danken dem Förderverein herzlich für die leckere Spende. Anschließend wurde der Nikolaus noch verabschiedet. Alle Kinder winkten ihm fröhlich hinterher, bis er verschwunden war. Selbstverständlich freuen wir uns schon jetzt wieder auf seinen Besuch im nächsten Jahr. Der Kolpingsfamilie sagen wir ein Dankeschön für den schönen Brauch, die Kinder in Süßen am 5. und 6. Dezember zu besuchen. Sabine Eisele

Lebendiger Adventskalender 2018

Kurz vor den Weihnachtsferien luden die Eltern der Hornwiesen-Grundschule wieder zum lebendigen Adventskalender mit anschließendem Punsch- und Plätzchenbuffet ein. Dieses Jahr zeigte das Fenster das Süßener Friedenslicht. Die Kinder der Klasse 2 erklärten den Brauch des Friedenslichts und verwiesen auf die Süßener Friedenstage mit den stattfindenden Aktionen. Gemeinsame Lieder wurden gesungen, ebenso gab es einen Liedvortrag von Klasse 2. Frau Take sang, spielte und tanzte mit ihren Erstklässlern einen besinnlichen Lichtertanz. Die Hornwiesen-Grundschule konnte sich über zahlreiche Gäste freuen, auch viele Kolleginnen des Hornwiesen-Kinderhauses waren anwesend. Der Elternbeirats-vorsitzende Herr Tränkle lud alle zum Verweilen ein. Da das Wetter so unbeständig war, musste das gemütliche Beisammensein ins Haus verlagert werden. Allen Helferinnen und Helfern aus der Elternschaft und dem ganzen Schulteam ein herzliches Dankeschön für die Vorbereitung und Durchführung des Abends. Auch Danke an Frau Recher, die mit ihren Schülern das Fenster so schön gestaltete. Übrigens - das Buffet war wieder ausgesprochen liebevoll und lecker!!! Sabine Eisel

„Jugend trainiert für Olympia“ - Fußball

Bereits im Dezember 2018 wurde im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia ein Fußball-Turnier für Grundschulen ausgetragen. Erstmals nahm auch eine Mannschaft der Hornwiesen-Grundschule teil. Nach einem guten Start, bei dem man gegen den späteren Sieger aus Rechberghausen lange Zeit mit 1:0 führte, mussten die Jungs am Ende eine knappe 1:2 Niederlage hinnehmen. Gegen die Haierschule aus Faurndau und die Grundschule aus Jebenhausen machte es das Team besser und siegte mit 2:0 und 3:1. Im entscheidenden Spiel um den Einzug in die Endrunde verloren die Hornwiesen-Jungs zuvor sehr unglücklich und ärgerlich mit 0:1 gegen Boll. Dies bedeutete am Ende den dritten Platz. Wenn es auch dieses Mal noch nicht für den Einzug unter die allerbesten im Kreis reichte, im Frühjahr will man bei der Feldrunde nochmals angreifen und den anderen Grundschulen, die teilweise aus kompletten Fußballteams im Umkreis bestanden, Paroli bieten. Für die Hornwiesen-Grundschule spielten: Lasse Albrecht, Mika Riljic, Julian Bachmann, Jamie Weber und Tom Feifel aus Klasse 4, Noah Weiler (Klasse 3) und Noel Sitter (Klasse 2) Daniela Feifel

Tatütata, die Feuerwehr ist da!

Letzten Donnerstag stand bei den Viertklässlern der Hornwiesen-Grundschule alles im Zeichen der Feuerwehr. Herr Bühler, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr in Süßen, kam zu Besuch, um mit der Klasse die Aufgaben der Feuerwehr und das Verhalten im Ernstfall zu besprechen. Nicht schlecht staunten die Schüler allerdings, als plötzlich mehrere Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht auf dem Schulhof standen und sie auch noch über eine Drehleiter aus dem ersten Stock „gerettet“ wurden. Anschließend ging es mit dem Feuerwehrauto zur Feuerwache in Süßen. Nachdem verschiedenste Feuerleitern gezeigt und aufgebaut wurden, bekamen die Schüler noch eine Führung durch die Wache und konnten sämtliche Fragen stellen, die alle geduldig beantwortet wurden. Zum krönenden Abschluss ging es mit den Feuerwehrautos noch auf eine kleine Spritztour, die vor der Schultür endete. Mit leuchtenden Augen stiegen die Schüler aus den Autos und alle waren sich einig – das war wirklich SPITZE! Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die vier fleißigen Männer der Freiwilligen Feuerwehr Süßen, die den Kindern zwei unvergessliche Stunden beschert haben. Sabrina Oehler

Süßener Boogie – und alle machen mit …

Am Freitag vor den Faschingsferien war in der Hornwiesen-Grundschule wieder einmal die „Hölle“ los. Viele Piraten, Indianer, Einhörner, Prinzessinnen und andere Fabelwesen trieben dort wie jedes Jahr ihr „Unwesen“. Nachdem es noch ganz harmlos in allen Klassen mit Faschingsbasteleien losging, folgten Spiele, Tänze und leckere Buffets. Bis schließlich um 11.00 Uhr die große Polonaise durchs Schulhaus startete. Keiner blieb mehr verschont. Auch die Verwaltung wurde eingenommen. Als der „Riesenwurm“ dann endlich in der Aula anlangte, schüttelten sich die Mädchen und die Jungen und natürlich alle Lehrerinnen zu heißen Rhythmen. Am Schluss zogen alle Kinder mit ihren Lehrerinnen als „Minnischlangen“ wieder in ihre Klassenzimmer zurück. Ein schöner Tag ging viel zu schnell zu Ende und die Faschingsferien gingen los!!! Sabine Eisele

Besuch auf der Streuobstwiese 2018

Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo der Streuobsttag der Hornwiesen-Grundschule wegen des schlechten Obstjahres ausfallen musste, konnten wir in diesem Jahr wieder aus dem Vollen schöpfen.Herr Brühl und Herr Fallier von der lokalen Agenda erwarteten die Klassen 1 und 2 und später dann die Klassen 3 und 4 auf den Stadtwiesen im Rabenwiesengebiet. Herr Fallier rüttelte und schüttelte die Bäume kräftig und so kullerten jede Menge Äpfel ins Gras, die von allen Schülern begeistert aufgesammelt wurden. Auch erfuhren wir wieder so manches zur Streuobstwiese, den Insekten und natürlich zu den verschiedenen Apfelsorten. Nach zwei Stunden Arbeit waren die Kisten im Anhänger und zusätzlich viele Säcke gut gefüllt, so dass wir wieder genügend Apfelsaft für das kommende Jahr haben.Wir danken beiden Herren für ihr Engagement und die Vor- und Nachbereitung des Tages. Die Äpfel wurden am Tagesende zur Firma Wahl transportiert, die uns schon viele Jahre mit ihrem guten Apfelsaft versorgt. Sabine Eisele

Themenelternabend an der Hornwiesen-Grundschule „Cool bleiben – wenn alles Kopf steht!“ - Neue Ideen für ein gutes Miteinander

Am vergangenen Mittwoch fand ein sehr kurzweiliger Themenelternabend an der Hornwiesen-Grundschule statt. Ca. 40 Interessierte (Eltern, Schulteam, Vorschuleltern und weitere Gäste) nahmen teil und setzten sich mit der Thematik „Cool bleiben – wenn alles Kopf steht!“ auseinander. Gleich zu Beginn wurden alle aktiv in Stehbilder einbezogen, um sich gedanklich erst einmal zu sortieren. In Kleingruppen fanden die Teilnehmer sehr schnell Inhalte, die bei der Erziehungsarbeit so manches Mal aufstoßen, zu Diskussionen oder sogar zu Ärger führen. Das Expertenpaar Ute Scheifele und Arne Gigling nahm den bunten Ideenstrauß entgegen und führte Situationen in Rollenspielen genauer aus oder gab Tipps aus der eigenen Lebens- und Berufswelt. Zum Mitnehmen wurden vor allem drei Schlagworte „Grenzen“, „Regeln“ und „Konsequenzen“ dargereicht, wobei das „Buffet der Möglichkeiten“ noch verschiedenes weitere bot und sich so jeder seinen eigenen Teil aussuchen konnte. Bis zum Ende des Abends konnten die Experten den Spannungsbogen gut aufrechterhalten und viele zufriedene und durchaus auch nachdenkliche Gesichter zurücklassen. Unser besonderer Dank gilt den Referenten, dem Elternbeirat für die inhaltliche Vorbereitung des Abends, ebenso Frau Bölstler und Frau Kilic für das Herrichten der Räumlichkeiten. Sabine Eisele

Kleine Forscher unterwegs

Vergangenen Montag und Dienstag fuhren die Klassen 3 und 4 der Hornwiesen-Grundschule ins Fehling-Lab, ein Experimentierlabor für Kinder. Treffpunkt war jeweils um 7.30 Uhr am Bahnhof in Süßen. Von dort fuhren wir mit dem Zug nach Stuttgart zur Universität. An der S-Bahn-Station wurden wir schon von einem Mitarbeiter abgeholt, der uns ins Labor führte. Dort bekamen wir eine Einweisung sowie die richtige Ausrüstung mit Labormantel und Schutzbrille und auch einen Laborausweis. Wir wurden dann in drei Gruppen eingeteilt und durften in drei verschiedenen Laboren aktiv werden – im Riechlabor, im Farblabor und im Stromlabor. Es waren tolle Experimente vorbereitet, die wir machen durften. Im Riechlabor konnten wir sogar unser eigenes Lavendelparfum herstellen. Das Experimentieren mit Pipette, Reagenzglas, Mörser und Messbecher hat uns allen ganz viel Spaß gemacht. Zum Schluss bekamen wir noch ein kleines Experimentierset für daheim geschenkt. Dann verabschiedete sich das Laborteam und wir fuhren wieder nach Hause, wo unsere Eltern schon am Bahnhof auf uns warteten. Lani Gold, Schülerin

Sportstunde mit Handballprofis

Bereits im Dezember 2018 hatte die Hornwiesen-Grundschule im Rahmen eines Handball-Bundesligaspiels der Frisch-Auf-Frauen im Losverfahren eine Unterrichtseinheit der Extraklasse gewonnen. Letzten Mittwoch war es endlich soweit: Prudence Kinlend und Anna Berg-Schneider leiteten an diesem Tag den Sportunterricht der Klassen 3 und 4. Erst machten sich alle „profimäßig“ warm, übten das Werfen und Fangen und probierten dann die verschiedensten Wurftechniken aus. Zum Abschluss der schönen Doppelstunde durften sich die Kids noch einmal richtig auspowern und endlich Handball spielen, worauf sie schon lange gewartet hatten. Es machte den Schülern und auch den Handballerinnen sehr viel Spaß. Als Erinnerung bekam jeder Schüler noch Autogramme von den Spielerinnen, worüber sich alle sehr freuten. Außerdem gab es noch Freikarten für das letzte Heimspiel gegen die Neckarsulmer Sport-Union. Wir wünschen den Frauen viel Erfolg für die letzten Spiele und bedanken uns nochmal für das tolle Handballtraining! Daniela Feifel und Sabrina Oehler

Bewegungstag 2019 in Kooperation mit dem Kinderhaus Hornwiesen

Am 25. Mai fand der Bewegungstag der Hornwiesen-Grundschule zum ersten Mal in Kooperation mit dem Kinderhaus Hornwiesen statt. Beim Aufbau um 14.00 Uhr sah es so aus, als wenn es gleich aus Kübeln schütten würde. Aber wir hatten Glück! Das gesamte Programm über hielt sich der Himmel bescheiden im Hintergrund. So konnten die kleinen und größeren Akrobaten an insgesamt 17 Stationen „Zirkusluft“ schnuppern. Geschicklichkeit, Bewegungsfreude und vor allem Spaß trieben die Kinder beim Balancieren, bei den Menschenpyramiden, beim Jonglieren, Schubkarrenlauf usw. an – um nur einige wenige Stationen zu nennen. Ein besonderes Erlebnis erfuhren alle vor Beginn der Stationen. Niklas, ein Schüler aus Klasse 4 und sein Bruder Fabian, ein ehemaliger Schüler zeigten uns ihr Können am Diabolo. Dies war genau die richtige Einstimmung für unsere Schülerinnen und Schüler. Das Kollegium der Hornwiesen-Grundschule und das Team des Kinderhauses, sowie ein aus vielen engagierten Eltern bestehender Arbeitskreis bereiteten alles für diesen Tag vor. Als dann nach gut 1 ½ Stunden der ganze Parcours bewältigt war, konnten die Schülerinnen und Schüler und die Kindergartenkinder ihren Laufzettel bzw. ihr Armband beim Förderverein der Schule für ein Eis eintauschen. Vielen Dank dafür! Freuen konnten wir uns auch über den Besuch von Herrn Bürgermeister Kersting, ebenso waren einige Stadträte anwesend. Danke fürs Vorbeischauen! Anschließend verwandelte sich der Bewegungstag in den Sommerhock. Hinter der Schule traf man sich zum Grillen und zum Genießen des von den Eltern wieder prima vorbereiteten Buffets. Als später dann doch schwarze Gewitterwolken überhandnahmen und der Wind alles etwas ungemütlicher machte, mussten wir doch etwas vorzeitiger unser Fest beenden. Trotzdem war es sehr schön! Allen Helferinnen und Helfern aus der Elternschaft und aus den Teams sei herzlich gedankt!!! Sabine Eisele

Besuch bei der Kreissparkasse

Vor wenigen Wochen drehte sich bei den Schülern der Hornwiesen-Grundschule alles ums Geld. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin, Frau Oehler liefen die 20 Schüler zur Kreissparkasse in Süßen, wo sie gleich von zwei Mitarbeiterinnen empfangen wurden und einen exklusiven Blick hinter die Kulissen bekamen. Die Klasse wurde zuerst in zwei Gruppen eingeteilt und durfte sich abwechselnd Geldscheine verschiedener Länder und den Geldzählautomaten ansehen. Anschließend konnten alle einen Blick auf die Geldautomaten werfen und lernten, wie man Geld abhebt. Zum Schluss wurde sogar noch der Schließfachraum für uns geöffnet. Die Freude war riesig, als sich in einem der Fächer sogar eine kleine Überraschung befand. Mit einer gefüllten (Geschenke-) Tasche voller (Spiel-) Geld gingen alle zufrieden zurück zur Schule. Sabrina Oehler

„Jugend trainiert für Olympia“: Grundschulfußball Hornwiesen-Grundschule

Vor den Pfingstferien nahm eine Mannschaft der Hornwiesen-Grundschule erstmals beim Fußballturnier im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Nachdem man im Auftaktspiel die Überlegenheit des späteren Gesamtsiegers aus Geislingen anerkennen musste, zeigten die Jungs in den nächsten beiden Spielen ihr Können. So gewannen sie gegen Kuchen mit 1:0 und gegen Salach erspielten sie sich ebenfalls einen Sieg. Leider reichte dies nicht zum Erreichen der nächsten Runde, da sich in dieser Gruppe nur der Gruppenerste qualifizierte. Die Enttäuschung war zunächst groß, doch das Eis und die Urkunde später in der Schule trösteten darüber hinweg. Für die Hornwiesen-Grundschule spielten aus Klasse 4: Mikail Riljic, Lasse Albrecht, Julian Bachmann, Jamie Weber und Tom Feifel, aus Klasse 3: Morice Renner, Ben Rohrhofer, Niklas Dangelmaier, Malte Rau, Tim Spremberg und Noah Weiler Daniela Feifel

Wandertag zum Baierhof auf die Jugendfarm

Am vergangenen Freitag unternahmen die Erst- und Zweitklässler der Hornwiesen-Grundschule eine Wanderung zur Jugendfarm in Süßen. Um punkt acht Uhr starteten wir bei strahlendem Sonnenschein mit unserem Marsch durch Süßen. An der Jugendfarm angekommen, wartete schon Frau Bauer auf uns, die uns freundlich begrüßte. Nach einer kleinen Stärkung konnten die Kinder dann die Bienen, Meerschweinchen und Kaninchen bestaunen und versorgen. Mit richtigen Imkerhüten erkundeten sie das Bienenvolk und wurden von Frau Bauer mit vielen interessanten Informationen versorgt. Im großzügigen Garten der Jugendfarm durften die Schüler bei schönstem Wetter toben, spielen und Spaß haben. Kleine Boote wurden von ihnen in der Werkstatt gebaut. Natürlich durften diese später noch in der erfrischend kalten Lauter auf ihre Schwimmtauglichkeit getestet werden. Ein Lob an die Konstrukteure – (fast) alle Boote schwammen prima! Am Ende stärkten sich die Kinder mit einer Grillwurst für den Rückweg und erfrischten sich auf halbem Wege für den Endspurt im Eiscafe bei mittlerweile glühender Mittagssonne. Es war ein wirklich schöner Tag mit vielen tollen neuen Eindrücken. Ein besonderer Dank gilt Frau Bauer für die liebevolle Vorbereitung und den Eltern der Klasse 2 für die nette Begleitung! Martina Take

Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik

Die Hornwiesen-Grundschule nahm in diesem Jahr erstmals beim Grundschulsportfest in Geislingen mit zwei Teams teil. In den Disziplinen Pendelstaffel, Wendesprint, Flatterball und Weitsprung konnten die Jungs und Mädels glänzen und wurden auf Anhieb mit einer Mannschaft Kreismeister in der Kategorie der einzügigen Grundschulen. Das zweite Team, bestehend aus Zweit- und Drittklässlern belegten ebenfalls einen hervorragenden 5. Platz unter den teilnehmenden Schulen, deren Mannschaften zumeist aus Kindern der vierten Klassen bestanden. Hierzu herzlichen Glückwunsch an alle und ebenso ein herzliches Dankeschön an die Eltern für die tolle Unterstützung. Daniela Feifel

Teichaktion 2019

„Wer’s Wetter scheut‘ – der kommt nicht weit!“ Das haben sich die rund 46 kleinen und großen Helferinnen und Helfer am vergangenen Samstag auch gedacht und sind trotz schlechter Wetterprognose zur Teichaktion der Hornwiesen-Grundschule gekommen. Alle wurden belohnt, der Regen hörte auf und gegen Nachmittag kam sogar die Sonne heraus. Auf dem Teichgelände wurde kräftig geschnitten und das alte Gras entfernt. Die Trockenmauer liegt nun wieder frei. Der Teich wurde teilweise ausgeräumt und von Algen befreit, sodass er wieder atmen kann. Voller Freude bauten die Kinder mit Schnirkelschnecken ein Schneckenhotel und waren beim Abtransport des Grünguts mit Schubkarren und Eimern tatkräftig unterwegs. Auch das Kräuterbeet, welches völlig überwuchert war, hat nun seine alte Form angenommen und kann wieder zu Beobachtungszwecken etc. hinzugezogen werden. Nach gut 1 1/2 Stunden war alles erledigt und die fleißigen Helfer zogen von dannen. Ein herzliches Dankeschön an alle Kinder, Eltern und das Hornwiesen-Team; nicht zuletzt vielen lieben Dank an Familie Heller, die uns wieder ihren großen Anhänger zur Verfügung stellte und das ganze Grüngut auf den Kompostplatz fuhr. Sabine Eisele

- „Hey, hallo - wir sind jetzt in der Schule“ -  Einschulungsfeier in der Hornwiesen-Grundschule

Am vergangenen Donnerstag konnte Schulleiterin, Sabine Eisele wieder viele Gäste in der Hornwiesen-Grundschule begrüßen. 25 Erstklässler trafen mit ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten ein und wurden von den Schülerinnen und Schülern der Schule mit einem fröhlichen Lied „Hey, hallo - wir sind jetzt in der Schule“ begrüßt. In der Begrüßungsansprache fragte Sabine Eisele die neuen Erstklässler, was man denn alles so in der Schule erlebt. Viele tolle Antworten hatten die Kinder parat. Eine davon war beispielsweise das „Lesen“ und so tauchte auch die Fibelfigur „Niko“ auf, die zum Theaterstück der Zweitklässler „Kaya lernt lesen“ überleitete. Der Inhalt des Stücks traf vielleicht auch auf so manchen Erstklässler zu: Kaya hat keine Lust in die Schule zu gehen, lieber spielt sie im Wald. Aber immer wieder stellt sie fest, dass sie noch nicht lesen kann und merkt schnell, dass dies wichtig ist. Viele Tiere und verschiedene Menschen zeigen ihr den Weg zur Schule. Mit Bravour spielten die Zweitklässler ihr Stück und zeigten, was sie in den letzten Wochen vor den Sommerferien gelernt hatten. Nun wandte sich Herr stellvertretender Bürgermeister Finckh an die Erstklässler und freute sich mit ihnen, sie in der Schule willkommen zu heißen. Auch an die Eltern richtete er so manches treffende Wort. Anschließend wurden die neuen Erstklässler mit „Niko“ und ihrer Klassenlehrerin, Frau Take zur ersten Schulstunde ins Klassenzimmer entlassen. Der Elternbeiratsvorsitzende, Herr Tränkle stellte nun seinerseits die Schule vor und wies darauf hin, dass es wichtig ist, in einer so kleinen Schule viele helfende Hände zu haben. Nur Vielfalt mache ein Mosaik bunt und nicht grau oder braun. Frau Hornek-Neher, die Fördervereinsvorsitzende besuchte schon den Elternabend der Klasse 1 und warb kräftig für ein gutes Miteinander. Für die Einschulungsfeier ließ sie sich entschuldigen. Jetzt war Tibor Schneider, der Schulsozialarbeiter der Schule an der Reihe. Er stellte den sozialen Aspekt und die KOOL-Stunden vor. Zum Schluss verwies der stellvertretende Musikschulleiter, Herr Scheuringer als Kooperationspartner der Hornwiesen-Grundschule auf den Flötenkurs für die Erstklässler. Nun war es endlich so weit. Tische und Bänke wurden weggeschoben und die Gäste mit Kaffee, Getränken sowie mit kleinen Knabbereien versorgt. Bei der Schulsekretärin, Frau Scheifele konnten die Eltern die Schul-T-Shirts, ein Geschenk des Fördervereins, abholen. Schließlich durfte das Klassenzimmer der Erstklässler noch bestaunt werden und das obligatorische Foto hinter der Schule wurde geschossen, bevor alle von dannen zogen. Unser Dank gilt all‘ den Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen, dem Schulteam und allen Rednern. Danke, dass wieder alles so reibungslos geklappt hat. Sabine Eisele