Artikel

– „Hey, hallo – wir sind jetzt in der Schule“ – Einschulungsfeier in der Hornwiesen-Grundschule

Am vergangenen Donnerstag konnte Schulleiterin, Sabine Eisele wieder viele Gäste in der Hornwiesen-Grundschule begrüßen. 25 Erstklässler trafen mit ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten ein und wurden von den Schülerinnen und Schülern der Schule mit einem fröhlichen Lied „Hey, hallo – wir sind jetzt in der Schule“ begrüßt.
In der Begrüßungsansprache fragte Sabine Eisele die neuen Erstklässler, was man denn alles so in der Schule erlebt. Viele tolle Antworten hatten die Kinder parat. Eine davon war beispielsweise das „Lesen“ und so tauchte auch die Fibelfigur „Niko“ auf, die zum Theaterstück der Zweitklässler „Kaya lernt lesen“ überleitete. Der Inhalt des Stücks traf vielleicht auch auf so manchen Erstklässler zu:
Kaya hat keine Lust in die Schule zu gehen, lieber spielt sie im Wald. Aber immer wieder stellt sie fest, dass sie noch nicht lesen kann und merkt schnell, dass dies wichtig ist. Viele Tiere und verschiedene Menschen zeigen ihr den Weg zur Schule.
Mit Bravour spielten die Zweitklässler ihr Stück und zeigten, was sie in den letzten Wochen vor den Sommerferien gelernt hatten.
Nun wandte sich Herr stellvertretender Bürgermeister Finckh an die Erstklässler und freute sich mit ihnen, sie in der Schule willkommen zu heißen. Auch an die Eltern richtete er so manches treffende Wort.
Anschließend wurden die neuen Erstklässler mit „Niko“ und ihrer Klassenlehrerin, Frau Take zur ersten Schulstunde ins Klassenzimmer entlassen.
Der Elternbeiratsvorsitzende, Herr Tränkle stellte nun seinerseits die Schule vor und wies darauf hin, dass es wichtig ist, in einer so kleinen Schule viele helfende Hände zu haben. Nur Vielfalt mache ein Mosaik bunt und nicht grau oder braun.
Frau Hornek-Neher, die Fördervereinsvorsitzende besuchte schon den Elternabend der Klasse 1 und warb kräftig für ein gutes Miteinander. Für die Einschulungsfeier ließ sie sich entschuldigen.
Jetzt war Tibor Schneider, der Schulsozialarbeiter der Schule an der Reihe. Er stellte den sozialen Aspekt und die KOOL-Stunden vor.
Zum Schluss verwies der stellvertretende Musikschulleiter, Herr Scheuringer als Kooperationspartner der Hornwiesen-Grundschule auf den Flötenkurs für die Erstklässler.
Nun war es endlich so weit. Tische und Bänke wurden weggeschoben und die Gäste mit Kaffee, Getränken sowie mit kleinen Knabbereien versorgt.
Bei der Schulsekretärin, Frau Scheifele konnten die Eltern die Schul-T-Shirts, ein Geschenk des Fördervereins, abholen.
Schließlich durfte das Klassenzimmer der Erstklässler noch bestaunt werden und das obligatorische Foto hinter der Schule wurde geschossen, bevor alle von dannen zogen.
Unser Dank gilt all‘ den Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen, dem Schulteam und allen Rednern. Danke, dass wieder alles so reibungslos geklappt hat.

Sabine Eisele